Start Crowdfunding für die erste Zero-Waste Markthalle in Hamburg

Jetzt kann das Crowdfunding für die erste verpackungsfreie Markthalle unterstützt werden

Hamburg30. Juni 2017

Ab sofort kann das Projekt der ersten Zero-Waste Markthalle für Hamburg unterstützt werden. Während einer Kick-off-Party mit Freunden und am Projekt interessierten Gästen im Club Kukuun (Clubhaus St.Pauli) startete das Crowdfunding am 29.6.2017 gegen 19:00 Uhr auf der Plattform startnext.

Appelhoff-Botterfatt
Appelhoff & Botterfat – macht die Welt ein klein wenig besser.
Am 29.6 startet das Crowdfunding zur ersten Zero-Waste Markthalle Hamburgs.

Appelhoff & Botterfatt ist ein Projekt, welches über einen verpackungsfreien Supermarkt deutlich hinausgeht. Mit Appelhoff & Botterfatt erhält die Hansestadt eine ganze Markthalle voller unverpackter Produkte und einen kulturellen Schmelztiegel mit Pop-up Flächen für neue Ideen und regionale Produkte.
Die Kombination aus verpackungsfreiem Einkaufen, gastronomischen Angebot, kulturellen Events und Flächen für Start-Ups und Trendsetter sucht derzeit noch seines Gleichen in Hamburg und verspricht nachhaltiges Einkaufen zu einem Erlebnis zu machen.

Durch das Crowdfunding hat jeder Interessierte die Möglichkeit das Projekt nach seinen Möglichkeiten zu unterstützen. Als zusätzliche und alternative Finanzierungsform dient das Crowdfunding auch der weiteren Bekanntmachung des Projektes. Für die Unterstützer der ersten Zero-Waste Markthalle warten als Dankeschön-Artikel interessante Zusammenstellungen für den Zero-Waste Alltag. Nicht zuletzt können Unterstützer des Projektes dank zweier mit der Loki-Schmidt-Stiftung abgestimmter Dankeschöns mit ihrem Beitrag nicht nur die erste verpackungsfreie Markthalle zur Realisierung verhelfen, sondern sogar bundesweit Naturflächen retten und in Hamburg Bäume pflanzen.

Das Konzept der Zero-Waste Bewegung ist zentraler Gedanke und Antrieb hinter Appelhoff & Botterfatt. Die Themen verpackungsfreies Einkaufen und Kulturelles, die Unterstützung junger Unternehmen und regionaler, kleiner Höfe sollen hier auf einer großzügigen Fläche verbunden werden. Ein ständiger Wochenmarkt bietet mit wechselnden Betreibern regionale Produkte direkt vom Erzeuger. Fertige Pop-up Stände geben auch jungen Unternehmen die Gelegenheit, neue Ideen und Produkte vorzustellen, ohne in Ladenbau investieren zu müssen. Auch ein gastronomisches Angebot soll innerhalb des Zero-Waste Konzeptes realisiert werden. Zudem wird Platz für Kulturelles reichhaltig vorhanden sein. Von Ausstellungen und Lesungen bis hin zu Theaterprojekten wird in der neuen Markthalle ein vielfältiges kulturelles Angebot geboten werden können.

Im Frühjahr 2018 soll es dann soweit sein. Nach erfolgreicher Standortwahl soll im ersten Quartal 2018 bereits mit der Ausgestaltung der Fläche begonnen werden.

Weitere Informationen zum Crowdfunding: https://www.startnext.com/zerowaste-markthalle.

Aktueller Projektstatus
Initiiert ist das Projekt über den Geschäftsführer der editraxx GmbH & Co. KG, Andreas Achtziger. Derzeit befindet sich das Projekt im Status der Flächensuche innerhalb von Hamburg. Als Starttermin ist das erste Quartal 2018 anvisiert. Am 29.6.2017 startet das Crowdfunding als weitere Finanzierungsoption und Marketingmaßnahme.

Über Editraxx
Die editraxx GmbH & Co. KG betreut Unternehmen in Fragen des elektronischen Geschäftsverkehrs entlang der Lieferkette (EDI) und wurde im Dezember 2012 gegründet (HR 1/2013). Neben den Branchen Automotive, Healthcare, Konsumgüterindustrie und Logistik wurde die Projektplanung und Projektleitung, sowie die Ausgestaltung von Markthallen und den Einzelhandel für den Loseverkauf von Waren im 4. Quartal 2016 mit in das Portfolio aufgenommen.

###