Hamburgs erste Zero Waste Markthalle – weniger Müll, mehr Erlebnis

Appelhoff & Botterfatt will den Müll eindämmen und das Flair einer Markthalle bieten

Hamburg26. Juni 2017

Den Einkauf zum Erlebnis machen, regionale Produkte anbieten und nahezu komplett auf Verpackungen zu verzichten – das ist das primäre Ziel von Appelhoff & Botterfatt.
Hinter dem prägnanten Namen versteckt sich ein Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat
Menschen zusammenzuführen und Erzeuger sowie Konsumenten aus der Region zusammenzubringen. Der Fokus liegt dabei auf einem einzigartigen Einkaufserlebnis mit wechselnden Pop-Up Stores, Gastronomie und unverpackten Waren. In sämtlichen Bereichen wird dabei besonders Wert auf die Vermeidung von unnötigen Abfällen und Verpackungen gelegt.

Appelhoff&Botterfatt – ab 2018 in Hamburg
Schon Anfang 2018 soll aus dieser Projektidee die erste ersten ZeroWaste Markthalle Hamburgs entstehen und eröffnen. Auf mindestens 1000 qm wird ein regulärer Marktbereich mit, rein ökologischen produzierenden, Erzeugern und Veredlern aus der Metropolregion Hamburg mit einem Einzelhandel für unverpackte Waren, vom Genuss- und Lebensmittel bis zu Sanitärprodukten kombiniert.
Abgerundet wird das Konzept durch gastronomische Angebote, kulturelle Veranstaltungen und reichhaltigen Aktionsflächen, die auch von jungen UnternehmerInnen mit neuen Ideen und Produkten als temporäre Pop-Up Fläche genutzt werden.

Regional und nachhaltig
Die angebotenen Produkte möchte Appelhoff & Botterfatt zum Großteil von kleineren und regionalen Erzeuger oder Erzeugergemeinschaften beziehen und so die regionale Wirtschaft stärken. Startups und regionale Kleinunternehmer werden auch durch Pop-Up-Flächen angesprochen, die für Aktionen oder auch längere Zeiträume angemietet werden können.

Für den Verbraucher bietet die neu gedachte Markthalle den Vorteil, dass neben einem ständigen Angebot für den täglichen Bedarf ein ständig wechselnder Pool von frischen, ökologisch erzeugten und saisonalen Lebensmitteln aus der Region vorhanden ist.

237 Wörter

Aktueller Projektstatus
Initiiert ist das Projekt über den Geschäftsführer der editraxx GmbH & Co. KG, Andreas Achtziger. Derzeit befindet sich das Projekt im Status der Flächensuche innerhalb von Hamburg. Als Starttermin ist das erste Quartal 2018 anvisiert. Am 29.6.2017 startet das Crowdfunding als weitere Finanzierungsoption und Marketingmaßnahme.

Über Editraxx
Die editraxx GmbH & Co. KG betreut Unternehmen in Fragen des elektronischen Geschäftsverkehrs entlang der Lieferkette (EDI) und wurde im Dezember 2012 gegründet (HR 1/2013). Neben den Branchen Automotive, Healthcare, Konsumgüterindustrie und Logistik wurde die Projektplanung und Projektleitung, sowie die Ausgestaltung von Markthallen und den Einzelhandel für den Loseverkauf von Waren im 4. Quartal 2016 mit in das Portfolio aufgenommen.

###