• Mit Vergnügen Hamburg

    Lokal, saisonal, nicht egal!

    Zusammen mit Hauptinitiator des Crowdfunding-Projekts “Appelhoff & Botterfatt” - Andreas Achtziger - will Fabio der Grundidee des lokalen, saisonalen Einkaufs ein Zuhause geben. Die unverpackte Markthalle soll die Möglichkeit bieten, mehrere Tage die Woche auf einem öffentlichen Markt frisch und unverpackt einzukaufen

  • KOST Magazin Peter Grahle

    Barcelona hat eine, London hat eine, Kopenhagen natürlich auch und seit einigen Jahren gibt es sie auch in Berlin wieder: eine feste Markthalle. Metzger, Bäcker, Gemüse- und Spezialitätenhändler stehen hier nebeneinander und bieten ihre Waren aus dem Umland feil. Imbiss-Buden (die man heutzutage ja Streetfood-Stände nennt) laden dazu ein, direkt vor Ort ein paar leckere Gerichte zu verspeisen. Wenn ich in einer der besagten Städte bin, zieht es mich immer auf diese Märkte. Und dann komme ich wieder zurück nach Hamburg… Hier haben wir zwar viele und schöne Wochenmärkte, aber die sind meistens entweder zu arbeitnehmer- oder langschläferunfreundlichen Zeiten. Eine ständige Markthalle würde das sicher komplettieren.

  • Hamburger Abendblatt, Funke Medien Gruppe

    Keine Schachteln, Tüten oder Kisten. Andreas Achtziger sucht zentralen Standort – und sammelt Geld im Internet (Pay per Click Beitrag)

  • NDR Hamburg Journal

    Andreas Achtziger hat einen Traum: Einkaufen ohne Verpackungsmüll. 2018 will der 45-Jährige Hamburgs erste Zero-Waste-Markthalle eröffnen. Per Crowdfunding sammelt er Geld.

  • Geheimtipp Hamburg

    Unverpackt und nachhaltig Leben: Die Zero-Waste Philosophie beschäftigt zurzeit ganze Generationen von umweltbewussten Menschen. Wie lässt sich unser Leben auch in unserer Stadt plastikfrei und fair gestalten? Eine Antwort darauf möchte Appelhoff & Botterfatt mit der ersten Zero-Waste Markhalle in Hamburg geben. Am 29. Juni ist das Crowdfunding-Projekt gestartet.