• enorm Magazin

    Warum hat Hamburg eigentlich keine Markthalle wie Berlin, Wien, Kopenhagen, London, Oslo, Warschau oder Budapest? Ein Unding, findet Andreas Achtziger und möchte sich und der Hansestadt einen Traum erfüllen: eine Zero-Waste-Markthalle mit Wochenmarkt, Kultur und Mitmachangeboten

  • ecowoman.de ist eine registrierte Domain der sharemen media GmbH. sharemen media GmbH Breslauerstr.23

    Müllfrei einkaufen und kleine, regionale Höfe und Unternehmen unterstützen: Eine Initiative aus Hamburg will das bereits etablierte Konzept verpackungsfreier Supermärkte auf eine ganze Markthalle übertragen und ist auf Ihre Unterstützung angewiesen.

  • HRS – HOTEL RESERVATION SERVICE Robert Ragge GmbH

    Nachhaltige Projekte sind in Deutschland in aller Munde: Urban Gardening, nachhaltige Städteentwicklung oder der Ausbau des Fahrradnetzes innerhalb der Städte. Doch beginnt Nachhaltigkeit nicht bereits beim täglichen Lebensmitteleinkauf eines jeden einzelnen? Genau da setzen die verpackungsfreien Supermärkte an!

  • Sybille Föll Freiberufliche Journalistin Rennbahnstr. 91 81929 München

    Markthallen gibt es nur noch wenige in Deutschland – und schon gar keine, in der Zero Waste – also „null Müll“ – konsequent umgesetzt wird. Das soll sich nun ändern. In Hamburg plant der Unternehmer Andreas Achtziger ein solches Projekt und hat dafür ein Crowdfunding gestartet. Bis 17. August kann sich jeder daran beteiligen.

  • Hinz&Kunzt gemeinnützige Verlags- und Vertriebs GmbH Altstädter Twiete 1–5, 20095 Hamburg

    Andreas Achtziger hat viel vor: Noch bis zum 17. August sammelt er für Hamburgs erste Zero-Waste-Markthalle. Darin soll es viel südländisches Flair geben und keinen Verpackungsmüll.